Wasserball Schwimmen Wasserspringen Synchronschwimmen

News


Im Zuge einer heutigen Umstellung des E-Mail-Systems ist ein Versand von E-Mails an die Domain "schwimmmit.de" nicht mehr möglich.
Es wird nur noch die offizielle Domain "schwimm-mit.de" unterstützt.

In Zukunft wird auch der Aufruf der Homepage über "schwimmmit.de" deaktiviert werden.


Mia Duda-Dudynska (SG WAGO) hat Anfang Juli 2022 bei den im spanischen Alicante stattgefundenen Jugend-Europameisterschaften teilgenommen. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen aus der Jugendnationalmannschaft präsentierten die Schwimmerinnen eine nahezu fehlerfreie Gruppenkür und belegten einen großartigen 5. Platz. Dabei kratzten sie mit 79,9332 Punkten an der 80 Punkte-Marke, die lediglich von den favorisierten Mannschaften aus Spanien, Italien, Frankreich und Griechenland geknackt wurde. Weitere 4 Teams mussten sich hinter der deutschen Mannschaft einsortieren.


Der Schwimmverband NRW bietet wieder eine Einführung in das Kampfrichterwesen
als ONLINE-Seminar an.  Termin ist der 28.08.2022.

DIeses Seminar ist ausschliesslich für C-Lizenz-Anwärter vorgesehen, eine
Kampfrichter-Lizenz kann damit NICHT erworben werden.

Anmeldung über den SV-NRW: Qualifizierungsangebote - Qualifizierung und Bildung | Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V.


Offene Bezirksmeisterschaften im Wasserspringen in Köln 2022
Höchstleistung bei Höchsttemperaturen

Während sich die meisten Menschen bei den tropischen Temperaturen des vergangenen Wochenendes (18. / 19.06.2022) in Freibäder oder Seen abkühlten, fanden im Hallenbad der Deutschen Sporthochschule Köln die offenen Bezirksmeisterschaften im Wasserspringen der TPSK 1925 e.V. statt.


RTL Turmspringen - Eine großartige Gelegenheit für Jürgen Weuthen und die TPSK Wasseerspringer

Dass die Sportart Wasserspringen in Deutschland Millionen von Haushalten vor den Fernseher zieht, kann sich niemand vorstellen. Doch dies hat bereits Stefan Raab regelmäßig geschafft, wenn er zum „TV total Turmspringen“ einlud. Dieses Jahr war es endlich wieder so weit, RTL kaufte die Rechte für das Format und schaffte auf Anhieb mit der Show „RTL Turmspringen“, dass 2,5 Millionen Fernsehzuschauer am Freitagabend gebannt und gut unterhaltet vor dem Fernsehen saßen.